mA siegreich beim 35. Warnemünde Cup

Einen weiteren Schritt in der Vorbereitung tat die mA um Coach Michel Ludwig am vergangenen Wochenende beim 35. Warnemünde Cup in Rostock. Das traditionsreiche Turnier wurde in der männlichen Jugend A als 5er Turnier mit Hin-und Rückspiel geplant, die Spielzeit betrug 20 Minuten. Anreise für Spieler, Trainer und unsere mitgereisten Fans war bereits am Freitagnachmittag, sodass das erste Spiel am Samstagmorgen mit voller Kraft angegangen werden konnte.

Anpfiff des ersten Spiels gegen den SV Matzlow-Garwitz war um 9:00 Uhr. Wir starteten durchwachsen, konnten uns jedoch trotzdem in den ersten 15 Minuten mit 3 Toren absetzen. Als 20 Minuten um waren und wir mit dem Schlusspfiff und dem damit verbundenen ersten Sieg rechneten, lief die Uhr wider Erwarten weiter. Auf Nachfrage wurde uns erläutert, dass die Spielzeit auf 30 Minuten geändert wurde, da eine Mannschaft kurzfristig abgesagt hat. Diese Information wäre bereits vor dem Spiel interessant gewesen, aber sei’s drum. In den verbleibenden 10 Minuten konnte Matzlow sich, verbunden mit einigen technischen Fehlern unsererseits, wieder herankämpfen. Somit standen nach 30 Minuten ein unnötiges Unentschieden und ein vergebener Punkt zu Buche.

 

Mit dem Willen, das zweite Spiel über die vollen 30 Minuten zu gestalten, ging es gegen den Plauer SV, die in der kommenden Saison ebenfalls in der MV Liga, dem Gegenstück zu unserer Verbandsliga, unterwegs sein werden. In diesem Spiel waren wir von Anfang an voll dabei und konnten am Ende mit deutlichem Vorsprung gewinnen. Im vorletzten Spiel am Samstag ging es gegen unseren dritten Gegner, den SC Alstertal-Langenhorn aus Hamburg. Zu Beginn des Spiels hatten wir einige Probleme mit den großen Rückraumspielern der Hamburger und gerieten somit teilweise mit 5 Toren in Rückstand. Nach einer großartigen Aufholjagd sowie starken Paraden von Jan konnten wir das Spiel drehen und waren am Ende mit 6 Toren Vorsprung siegreich. Den Abschluss des Spieltages am Samstag machte das Rückspiel gegen den SV Matzlow-Garwitz.  Nach dem unglücklichen Unentschieden im ersten Spiel, wollten wir uns nun revanchieren und mit 2 Punkten mehr im Gepäck die Halle verlassen. Dieses Ziel konnten wir von Anfang an gut umsetzen und gelangten schnell in Führung. Diese konnten wir durch gutes Zusammenspiel und Tore von allen Positionen halten und fuhren mit vier Toren Vorsprung den dritten Sieg des Turniers ein. Fazit des ersten Turniertages: nach einem mittelmäßigen Start in den Tag, konnten wir uns von Spiel zu Spiel steigern und ließen uns auch von teilweise hohen Rückständen nicht aus der Ruhe bringen. Mit 7 Punkten auf dem Konto, hatten wir eine gute Grundlage für den weiteren Turnierverlauf.

Den restlichen Samstag - bereits um 15 Uhr waren die Spiele beendet - verbrachten wir geschlossen am Strand von Warnemünde. Nach einem Fischbrötchen zur Stärkung folgte ein Strandspaziergang, der zwischenzeitlich vom Regen gestört wurde. Daraufhin ging es gemeinsam zum Abendessen; den Rest des Abends konnten wir gemeinsam auf den Zimmern in gut gelaunter Atmosphäre genießen…

Der Sonntag startete für uns zu deutlich angenehmeren Zeiten, das erste der zwei Spiele des Tages begann um 11:30 Uhr. Gegner war nun erneut der SC Alstertal-Langenhorn, mit denen wir bereits im Hinspiel unsere Probleme hatten. In einem hart umkämpften Spiel, in dem sich zunächst weder wir noch die Hamburger durchsetzen konnten, hatten wir zum Schluss das Nachsehen. Nach einem Gegentor 5 Sekunden vor Schluss schafften wir es nicht mehr, zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Luis kam von der Linksaußen-Position zwar noch zum Wurf, der Ball erreichte das Tor jedoch erst nach der Schlusssirene. Somit mussten wir die erste Niederlage des Turniers hinnehmen, waren dadurch aber noch motivierter, das letzte Spiel für uns zu entscheiden.

Es hieß nun noch einmal Kräfte bündeln und Gas geben. Zu Anfang des Spiels konnten wir unsere Zielsetzung, einen schnellen Vorsprung zu erzielen, nicht umsetzen. Es blieb im gesamten Spiel eng, wir hatten die Nase aber meist knapp vorn. Diesen leichten Vorsprung konnten wir bis zum Ende verteidigen und waren somit der verdiente Sieger im Abschlussspiel sowie glücklicher 1. Platz des 35. Warnemünde Cups.

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende,  diesmal mit voller Kapelle, und der zweite Pokal der diesjährigen Vorbereitung, der nach Berlin-Wilmersdorf wandert. Durch unsere geschlossene Mannschaftsleistung und eine starke Einstellung vor jedem Spiel, konnten wir überzeugenden und attraktiven Handball bieten. Das macht Lust auf mehr!

Zuletzt geht ein riesiger Dank an Michel, der nicht nur das gesamte Turnierwochenende für uns organisiert und für alle zum Erlebnis gemacht hat, sondern auch noch einen Teil der Mannschaft im Bulli von Berlin nach Rostock und zurück gebracht hat. Danke! Außerdem bedanken wir uns bei unseren Co-Trainern Lutz und Bernd, sowie den mitgereisten Eltern für ihre Unterstützung, sei es in der Halle oder bei der Anreise im Auto.

Ergebnisse

BSV 92 SV Matzlow-Garwitz 12:12
Plauer SV BSV 92 11:20
SC Alstertal-Langenhorn BSV 92 9:15
SV Matzlow-Garwitz BSV 92 16:20
BSV 92 SC Alstertal-Langenhorn 18:19
BSV 92 Plauer SV 14:11

Zurück