mD - Jugend 11/12 J.

Liga: Stadtliga A

Tabelle

Trainer: Daisy Lüdeke u. Svenja Wiegandt
E-Mail: md@bsv92-handball.de

Training:

Montag 17:30 Uhr - 19:00 Uhr
Horst-Käsler- Sporthalle

Mittwoch 17:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sporthalle Friedrichshaller Str.

Wir vesuchen in der Spielklasse, für die wir uns qualifiziert haben, drinzubleiben. Im Vordergrund steht aber der Spaß und die Entwicklung der Spielfähigkeit

Das Team freut sich über Neuzugänge mit und ohne Handballerfahrung !

Spielbericht mD Rotation P. B. - BSV

1. Sieg im ersten Stadtliga Spiel
Zu einer ungewohnten Zeit, am Sonntag um 9 Uhr startete die männliche D Jugend des BSV ihr Spiel gegen die 2. Mannschaft von Rotation P. B.  
Bis zum 3:3 in der 5. Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel. In den kommenden Minuten setzten sich die Jungs vom BSV Tor um Tor ab. Über eine 6 Tore Führung konnte sich die Mannschaft bis zur Halbzeit noch weiter bis zum 8:16absetzten. Nach der Halbzeit machten die Jungs weiter wie in der ersten Halbzeit. Jeder Spieler hatte genug Spielzeit und im Vergleich zum Pokalspiel konnten sich heute 7 Spieler in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel endete verdient mit einem 20:31 Sieg.

Das nächste Spiel der Jungs ist am Sonntag 04.10. um 9 Uhrgegen NARVA Berlin 3.

Es spielten: Subinn, Lasse, Leon, Linus K. , Niklas, Valentin, Linus S. , Florian, Benno, Henri, Luca, Paul


Spielbericht: Pokalspiel mD BSV92 gegen Ajax Köpenick

Wir übernahmen Anfang Juni, nach der langen Corona-Pause, die neue D-Jugend beim BSV92, wo alle Jungs gerade frisch aus der E-Jugend hochkamen.

Nach anfänglichen kennenlernen und beschnuppern starteten wir nach den Sommerferien mit der Saisonvorbereitung.

Heute, am 13.09.2020, starteten wir mit einem Pokalspiel in die Saison. Ziel des Spiels war ein Sieg, aber hauptsächlich wollten wir schauen, wie weit die Jungs sind, wo wir stehen und wo wir noch weiter dran arbeiten müssen.

Wir haben uns also heute morgen um 10:00 Uhr in Köpenick vor der Halle getroffen, um unser erstes gemeinsames Spiel zu beschreiten.

In der ersten Halbzeit legten wir einen super guten Start hin und lagen in der 11. Minute mit 5:10 in Führung. Danach stimmte leider oft die Zuordnung zu unseren Gegenspielern nicht mehr, sodass wir überlaufen werden konnten. Zur Halbzeit lagen wir 16:15 zurück.

Die zweite Halbzeit war dann eine Prämiere wohl für alle von uns, da wir zum ersten Mal unsere 1:5 Abwehr gegen eine für uns fremde Mannschaft spielten. Wir hielten gut gegen, machten in der Abwehr gut die Lücken zu und waren in der 26. Minute wieder auf Augenhöhe mit einem 18:18. Vorne im Angriff fehlte uns über lange Zeit der Zug zum Tor, sodass wir ganz knapp mit 23:22 unterlagen. Wir gratulieren unseren Gegnern aus Köpenick zu dem Sieg.

Aber Jungs, wir lassen die Köpfe nicht hängen, setzen einen Haken hinter das Spiel und starten dann nächste Woche in der Liga richtig durch.

Für den BSV92 spielten: Subinn, Lasse, Leon, Linus K., Niklas, Valentin, Linus S., Florian, Benno, Henri, Ben, Paul und Henrik.


Saisonstart geglückt - mD startet mit zwei Siegen

Die mD1 startet mit zwei Siegen gegen den TSV Rudow und die SG NARVA in die neue Saison.

Nach langer Vorbereitung mit Trainingslager, Samstagstraining, Testspielen und Turnier startete die Mannschaft vor gut 1,5 Wochen in die neue Saison.

In Rudow ging es gegen den ortsansässigen TSV um die ersten zwei Punkte. Fürs erste Saisonspiel typisch, entwickelte sich zunächst ein torarmes, von vielen kleinen Fehlern geprägtes Handballspiel.
Wir konnten nach einigen Minuten die Fehlerzahl etwas eindämmen, deckten gut und ließen kaum Abschlüsse durchs Zentrum zu und konnten so bis zur Pause auf 16:9 davonziehen.


Die Macht des Willens - mD beim Ulzburg-Cup

Vergangenen Donnerstag fuhr unsere männliche D-Jugend zum internationalen Turnier in Henstedt-Ulzburg.
Mit vier Autos ging es für die 12 Jungs am frühen Morgen los ins Abenteuer, übernachtet wurde in Klassenzimmern.

An diesem Wochenende nahmen knapp 75 Mannschaften teil, an die 1000 Sportler tummelten sich auf dem großen Sportgelände mit vier Hallen, es war also also alles angerichtet für ein großes Sportfest.