Saisonauftakt beim SSL Vorspiel

Auswärtsspiel in der Heimhalle.

Der erste Spieltag der Bezirksligasaison ließ lange auf sich warten, aber nun war er endlich da. Die Vorbereitung dieses Jahr war intensiv, aber leider auch von einigen wenigen Abgängen und Verletzungen geprägt, weswegen besonders viel Hoffnung in unsere Neuzugänge gesetzt wurde.

Mit dezimierter Truppe, aber der Überzeugung hier nicht kampflos rauszugehen fuhren wir also in unsere Heimhalle in die Prinzregentenstraße, um unser erstes Auswärtsspiel zu bestreiten. Der Gegner: Vorspiel SSL. Mitaufsteiger aus der eigenen Staffel. Man kannte sich also und war sich bewusst, dass ein interessantes, enges aber vor allem auch gutes Handballspiel anstand.

Und genau so sollte es kommen. Der Anfang war zäh, es wurde sich vorsichtig an das Spiel rangetastet und keine Mannschaft konnte sich absetzen oder klar eine Führung rausfahren. Vor allem geprägt durch eine starke Abwehrleistung auf beiden Seiten stand es nach 16 gespielten Minuten 4:5.

Auch die beginnenden Zeitstrafen konnten unser Team, welches mit nur einem Auswechselspieler angereist war, nicht aus der Fassung bringen und die Stimmung in der Mannschaft blieb klasse, womit wir mit einer kleinen aber feinen Führung von 8:10 in die Halbzeit gingen und die Halbzeitansprache zum Luftholen genutzt wurde, oder auch als „gesittete Kneipendiskussion“ beschrieben wurde.

Doch diese 10 Minuten war alles was wir brauchten, um mit noch mehr Wille in die Zweite Hälfte der Partie zu starten. Nur hat auch der Gegner nicht geschlafen und seine Abwehr ein wenig umgestellt und auch im Angriff nochmals neue Ideen reingebracht, doch unsere Abwehr stand gesammelt hinten drin. Erst nach etwa 42 Minuten konnten wir beginnen uns abzusetzen. Klare Spielstrukturen vorne verhalfen uns die Lücken im 1-gegen1 zu reißen und diese auch zu nutzen.

Die durchgehend zweite Trainingseinheit in der Woche hat sich bemerkbar gemacht: nach 50 Minuten Spielzeit waren die meisten im Team noch fit genug, um nicht abzubauen, sondern noch eine Schippe draufzulegen. Scholli im Tor lief zur Höchstform auf und fischte ein Ding nach dem andern raus während die Mannschaft noch mehr Biss bekam und einer für den anderen einstand, wenn mal etwas schief lief. Dies führte dazu, dass wir in den letzten 15 Minuten des Durchgangs einen 2:7 Lauf auf die Platte bringen und den Saisonauftakt schließlich mit einem 15:24 Endstand für uns entscheiden konnten.

Wenn die Mannschaft so geeint auftritt und als gesamtes Team eine solide Leistung bringt, zieht man ungerne Spieler hervor, dennoch gibt es ein herzlich Willkommen an unsere beiden Neuzugänge „Bruce“ und Franz, die sich als große Unterstützung erwiesen haben!

Der Start in die Bezirksligasaison lief erfolgreich, das Training in der Vorbereitung trägt seine Früchte. Nun geht es weiter in der nächsten Woche zum ersten offiziellen Heimspiel gegen Pfeffersport 2.

 

Ein Dank geht auch an die Tribüne, die sich an diesem Samstagabend ein hartes, aber faires Handballspiel angucken durfte und uns tatkräftig bei diesem Sieg unterstützt hat!

Zurück