Dritter Spieltag unserer Minis

Letzten Samstag war es wieder so weit. Unsere Minis traten zum dritten Spieltag an.
Unsere Mädchen standen den Vertretungen aus Spandau und Hermsdorf zur gegenüber. Es sollte ein erfolgreicher Nachmittag werden.
Obwohl dieser nicht gerade vielversprechend begann. Durch Urlaub, Krankheit und Verletzungen standen Nina gerade die fünf notwendigen Mädchen für den 4+1 – Modus zu Verfügung. Dennoch zeigten diese fünf Girls, dass die fleißige Trainingsarbeit weiter Früchte trägt.

So konnte man im ersten Spiel von Beginn an deutlich dominieren.
Dies lag aber auch daran, dass Spandau größtenteils aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs bestand. Das machte sich natürlich körperlich und spielerisch deutlich bemerkbar. Nina stellte dann fairerweise auf 3 + 1 um, da wir schnell deutlich in Führung gingen.
Trotz der, selbst auferlegten, Unterzahl sprang am Ende ein deutlicher und nie gefährdeter 12:2 Sieg heraus. Dennoch ein großes Kompliment an das Spandauer Team, welches sich nie aufgab. Leicht hängende Köpfe sah man erst nach Spielende.

Im Spiel gegen Hermsdorf tat man sich schon etwas schwerer. Trotz individueller Überlegenheit lag man zur Halbzeit sogar mit 2:4  zurück. Das Team aus Hermsdorf schaffte es immer wieder rechtzeitig das eigene Tor zu verteidigen. Folge war, dass es am Kreis sehr oft zu eng wurde oder die Mädchen nach außen gedrängt wurden.
In der zweiten Halbzeit gelang dies dann deutlich besser. Die Toraktionen wurden zwingender, was sich dann auch in zählbaren Erfolg umwandelte. In der Abwehr wurde zudem noch sehr gut verteidigt, sodass das Spiel noch in einen 5:4 Sieg gedreht werden konnte.

Im Spiel Hermsdorf vs Spandau hieß es am Ende 8:1.

BSV: Anna, Klara, Lilly, Emma und Lisa

Zurück